Arbeitsrecht

Insbesondere im Arbeitsrecht können langwierige Prozesse und hohe Kosten durch eine frühzeitige Problemfeststellung vermieden werden. Unsere Anwälte betreuen Arbeitnehmer und Arbeitgeber in allen Fragen des Arbeitsrechts, außer- und innerhalb des Gerichtssaals.

Mit einem besonderen Verständnis für die unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Mandanten finden wir effiziente und effektive für deren Problemstellungen.

Unsere Rechtsanwälte befassen sich insbesondere mit Fragen zu:

  • Arbeitsvertrag
  • Aufhebung oder Änderung des Arbeitsvertrages
  • Änderung von Arbeitsbedingungen (z.B. Arbeitszeit, Arbeitsort)
  • Versetzung
  • Befristung
  • ordentliche / fristlose Kündigung
  • verhaltensbedingte / personenbedingte / betriebsbedingte Kündigung
  • Praktikum
  • Dienstvertrag
  • Tarifvertrag
  • Anspruch auf Lohn
  • Mindestlohn
  • Anspruch auf Urlaub
  • Ansprüche gegenüber der Bundesagentur für Arbeit
  • Abfindung (durch Vergleich, bei betriebsbedingter Kündigung)
  • Abmahnung
  • Personalakte
  • Arbeitspapiere (z.B. Lohnabrechnung, Arbeitsbescheinigung)
  • Krankheit (Lohnfortzahlung, Kündigungsgrund, betriebliches Eingliederungsmanagement)
  • Mobbing
  • Mutterschutz und Elternzeit
  • Besonderheiten bei Schwerbehinderung (z.B. Zustimmung Integrationsamt)
  • Zeugnis, Zeugnisformulierung

Innerhalb von drei Wochen nach Zugang einer Kündigung besteht für den Arbeitnehmer die Möglichkeit, Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht zu erheben (§ 4 KSchG). Wissenswert ist, dass Rechtsanwaltskosten, welche vorgerichtlich und im Rahmen der ersten Instanz anfallen, – anders als sonst im Zivilrecht – vom unterliegenden Gegner nicht zu erstatten sind (§ 121 ArbGG).

Telefonisch oder bei einem persönlichen Gespräch in unseren Büros in Köln und Bergheim – unsere Anwälte für Arbeitsrecht beraten Sie gern. Vereinbaren Sie am besten noch heute einen Beratungstermin.

Sie suchen einen Fachanwalt für Arbeitsrecht?

Ihre Ansprechpartner: Rechtsanwalt Carl Alexander Barthel, Rechtsanwalt Rudi Wall (Fachanwalt für Arbeitsrecht)